MIT DEM FRÜHJAHR KOMMEN DIE FLÖHE, LÄUSE UND ZECKEN

Systemschutz gegen Schädlinge

Wenn Hund und Katze sich nach dem Winterwetter nun wieder häufiger im Freien tummeln, warten sie nur darauf: Flöhe, Läuse, Zecken & Co.. Die unliebsamen Lästlinge werden dann allzu schnell zu Plagegeistern, welche die Vierbeiner durch Kratzen und Beißen allein nicht zuverlässig selbst entfernen können.

Vorzubeugen heißt es also jetzt, und zwar mit System: einfach, schnell und sicher. Das bedeutet konkret, die Ungezieferbekämpfung in drei auf einander abgestimmten Schritten auf lange Zeit effektiv zu gestalten. Im ersten Schritt entfernen Sie zuverlässig die Parasiten am Tier. Mit dem zweiten Step sichern Sie es gegen Neubefall ab, mithilfe eines Langzeitschutzes des Tieres, den Sie schnell und simpel z.B. durch ein spezielles Schutzhalsband erreichen. Schritt drei schafft eine wirksame Schutzzone um das Tier herum und schirmt es durch die Ungezieferschutzbehandlung der Umgebung des Hundes bzw. der Katze vom Neubefall ab. Hintergrundwissen: Speziell Flöhe halten sich nicht nur auf dem Tier, sondern auch in seiner unmittelbaren Nähe auf (z.B. auf Decken, Kissen, Polstern, Teppichen und im Körbchen oder am Kratzbaum), wo sich die Insekten auch vermehren. Strenge Ungezieferhygiene des häuslichen Lebensraumes von Hund und Katze muss daher ihren unmittelbaren Schutz immer begleiten.

Welche Katze passt zu mir?

Katzenrassen richtig auswählen:

Wer plant eine Katze zu halten steht unweigerlich vor der Frage: Welche Rasse denn? In aller Regel mag man sich zunächst für eine Rasse entscheiden, die einem optisch zusagt. Aber Vorsicht: Verschiedene Rassekatzen haben verschiedene Vorlieben und Eigenschaften. Die gilt es bereits im Vorfeld zu beachten, damit das Zusammenleben von Mensch und Katze später harmonisch verläuft. So sind Größe, Sanftmütigkeit und Bewegungsdrang des Tieres wesentliche Entscheidungskriterien beim Katzenkauf: Sind die Wohnverhältnisse eher für eine Hauskatze (Europäisch Kurzhaar) oder eine besonders große Rasse (z.B. Maine Coon) geeignet, die auch größeres Zubehör (z.B. größeren Kratzbaum) benötigt. Ist die Katze eher lebhaft (z.B. Abessiner), oder aber ausgesprochen sanftmütig (wie Britisch Kurzhaar, Nebelung oder Ragdoll). Soll die Katze als Freigänger (am besten Kurzhaarrassen) oder als Wohnungskatze (dann auch Langhaarrasse möglich) gehalten werden? Selbst unscheinbare Überlegungen sind mit einzubeziehen: Wie kommunikativ ist die Rasse? Siamkatzen beispielsweise, sind definitiv "gesprächiger" als ruhigere Rassen, wie Devon Rex.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Sie erreichen uns unter

0561 - 521 84 30
0561 - 521 84 31
info@tierwelt-kassel.de
Parkplätze direkt vor unserem Geschäft
© SOLEICHT.DE