RECHTZEITIG VORSORGE TREFFEN

©-Franz-Peter-Rudolf - Fotolia.com

Wer seinen Gartenteich im Urlaub unbeaufsichtigt hinterlässt, muss ihn absichern und die Fischversorgung in zuverlässig pflegende Hände geben. Biotopfische als Selbstversorger (ca. 10 cm Fischlänge/1.000 Liter Teichvolumen) müssen nicht zugefüttert werden.

Da aber Gofis und Koi üblicherweise zusätzlich ernährt werden, muss das jemand dann erledigen, wenn die Abwesenheit des Gartenteichbesitzers über etwa eine Woche hinaus geht.

Ebenso wichtig ist die Teichsicherheit: Grundstück und Gewässer müssen entsprechend dem Haftungsrecht so abgesichert sein, dass keine Kinder in den Teich geraten können. Als Vorsorge im Hinblick auf möglicherweise ins Wasser fallende Tiere, wie Igel, Katzen oder Vögel gilt: Diese sollten sich an mindestens einer sehr flach auslaufenden Teichseite selbst ans Ufer retten können. Ist das bei Steilufern nicht möglich, legen Sie ca. 25 Zentimeter breite und ausreichend lange Bretter so in den Teich, das verunglückte Tiere darauf gelangen und mit ihrer Hilfe selbsttätig ans Ufer kommen können. Dazu muss der Anstiegswinkel der Bretter möglichst flach gehalten sein.

Fischräuber zuverlässig fern halten

Schreck lass (bloß nicht!) nach:

Sie werden auch Prädatoren genannt, all die Ringelnattern, Kormorane und Graureiher, Hauskatzen und Waschbären, die auch im Garten auftauchen und dort den einen oder anderen Fisch aus dem Gartenteich stibitzen kommen. Um sie von den teuren Teichbewohnern fern zu halten, braucht es gezielte Abschreckung: Lichteffekte können solche Warnungen hervorrufen, sei es durch Helllicht- bis hin zu Laserblitzen, im einfachsten Fall aber, sind es Reflektionen auf metallisch glänzenden Oberflächen. Auch akustische Geräte die einen Signalton erzeugen, vertreiben ungewollt am Gartenteich aufkreuzende Vierbeiner und Vögel. Welche Methode wie wirkt und für welche Teichsituation passend ist, dazu berät der TierTotal Zoofachhändler.


Sommertreffpunkt Gartenteich

Klare Sache:

Warum einen Gartenteich? Diese Frage beantwortet sich während der Sommermonate gleichsam von selbst. Denn gibt es im Garten einen schöneren Aufenthaltsort als denjenigen in Teichnähe? Das gilt aber nur für solche Gartengewässer mit glasklarem Wasser. Gartenteichfilter mit ihren Myriaden an nützlichen Bakterien arbeiten bei warmem Sommerwetter auf Hochtouren, um all die Nährstofffrachten abzubauen, wie sie Futterreste der Fische, Fäkalien und Moderreste von Pflanzen und abgestorbenen Insekten gerade in den Gartenteich eintragen. TierTotal Zoofachhändler empfehlen jetzt einen Skimmer anzuschließen, um alle Schwebpartikel auf der Gartenteichoberfläche sorgfältig und sicher zu entfernen. Der Skimmer befreit die Wasseroberfläche zuverlässig von allem, was der Sommerwind so auf den Gartenteich weht und das dort ins Wasser absinken und nach und nach zu Algenfutter werden könnte. Nicht nur den helfenden rat, auch Wasserpflegeprodukte rund um den sommerlichen Gartenteich, gibt es jetzt beim TierTotal Zoofachhändler.

Warum der Gartenteich jetzt mehr Sauerstoff braucht

Lust auf Pump?

Wer erinnert sich an seinen Chemieunterricht? Der weiß, dass kaltes Wasser mehr Sauerstoff binden kann als warmes. Bachforellen etwa, leben ihres hohen Sauerstoffbedarfs wegen in kühlen, stark bewegten Fließgewässern.

Je nach Größe und Tiefe des eigenen Gartenteichs, erwärmt der sich sommertags auf sauerstoffkritische Temperaturen. Ist das Wasser im Teich nicht zusätzlich bewegt und umgewälzt (etwa mithilfe von Wasserspiel oder Bachlauf), kann sich Sauerstoffmangel für die Fische ergeben - daran zu erkennen, dass sie häufig an der Grenzschicht zwischen Wasseroberfläche und Außenluft nach Luft schnappen.

Wer solche Alarmzeichen in seinem Gartengewässer beobachtet, muss dringend handeln: Entweder das Wasser mithilfe einer Pumpe so umwälzen, dass es sich dabei üppig mit Umgebungsluft und damit Sauerstoff anreichert. Einfacher geht es mit einem Oxydatoren, der am tiefsten Punkt des Teiches eingesetzt wird und dort lebenswichtigen Sauerstoff abgibt. Ergänzende Maßnahme: Filter kontrollieren und dahingehend optimieren, dass er möglichst viel derjenigen organischen Stoffe aus dem Teichwasser entfernt, die bei ihrer Verrottung Sauerstoff zehren.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Sie erreichen uns unter

0561 - 521 84 30
0561 - 521 84 31
info@tierwelt-kassel.de
Parkplätze direkt vor unserem Geschäft
© SOLEICHT.DE